Monday, 16 September 2019

Jobstart

  • mz koet 2013 08 13Auch der Ort der Ausstellung, die Martinskirche, ist ein historisch wertvolles Gebäude. (BILD: HEIKO REBSCH)

    VON WLADIMIR KLESCHTSCHOW
    Ausstellung in der Martinskirche zeigt architektonische Meisterleistungen in Sachsen-Anhalt. Köthen ist mit drei Beispielen vertreten.

  • VON CLAUS BLUMSTENGEL

    mz koet 2010 04 12Zu einer Koordinierungskonferenz trafen sich kürzlich Vertreter des Landkreises, der Arge Anhalt-Bitterfeld sowie der am Projekt "Jobstart Plus" in der Köthener Martinskirche beteiligten Bildungsträger bzw. Beschäftigungsgesellschaften BVIK gGmbH, Köbeg, DAA GmbH, der Europaschulen Dessau/Aken, der FAW GmbH sowie der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis.

  • Netzwerk Zukunft durch Arbeit und Bildung (ZAB)

    Integration jugendlicher und älterer erwerbsfähiger Hilfebedürftiger in Ausbildung und Arbeit durch Behebung multipler Vermittlungshemmnisse im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit (AGH) mit Mehraufwandsentschädigungeingereicht durch die BVIK gGmbH Köthen 

    Titel Jobstart

    Beginn:                               01.12.2008

    Ende:                                  30.11.2010

    Anzahl der Teilnehmer:      70

    eingereicht durch die 

     

    Titel Jobstart2

  • {youtube}5IdH4YXgEWc|600|450|1{/youtube}

    Hochgeladen am 31.03.2009

    Seit 2006 wird die Martinskirche in Köthen im Rahmen einer Jobstart Maßnahme wiederhergerichtet. In Verbindung mit dem 1. Arbeitsmarkt helfen die Teilnehmer bei der detailgetreuen Restaurierung des bedeutesten Jugenstildenkmals in Sachsen-Anhalt. Es ensteht ein Jugend- und Eventcenter. Der Bericht stammt vom regionalen Fernsehsender RBW

  • mz koet 2011 03 10

    Beim Zusammenfügen der «Lutherrose». (FOTO: HEIKO REBSCH) 

    VON PHILIPP QUEITSCH

    In der Köthener Martinskirche sind die Arbeiten im Rahmen der Förderungsmaßnahme "Jobstart Plus" noch immer in vollem Gange. Durch den Einbau von antiken Fenstern erhält die Kirche ein neues Gesicht.

  • MZ 2010 12 2020.12.2010 20:13 Uhr 
    Staatssekretär Thomas Pleye vom Magdeburger Arbeits- und Wirtschaftsministerium informierte: Jobstart wird ein weiteres Jahr verlängert

    Im Inneren der Martinskirche Im Inneren der Martinskirche haben sich dank der Arbeit der Teilnehmer von «Jobstart Plus» viele positive Veränderungen vollzogen. (FOTO: HEIKO REBSCH)

    VON CLAUS BLUMSTENGEL
    Magdeburger Wirtschaftsministerium verlängert Maßnahme zur Ertüchtigung von Langzeitarbeitslosen und zur Schaffung eines Jugend- und Eventcenters in Köthen.